Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden    Semester: WiSe 2020/21      Switch to english language    Hilfe    Sitemap
Logout in [min] [minutetext]

Virtuelle Medizin - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung Langtext
Veranstaltungsnummer 4217040 Kurztext
Semester SoSe 2019 SWS 2.0
Erwartete Teilnehmer/-innen 15 Max. Teilnehmer/-innen 15
Rhythmus jedes 2. Semester Studienjahr
Credits Belegung Keine Belegpflicht
Hyperlink  
Sprache deutsch
Termine iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 09:45 bis 11:15 woch 26.04.2019 bis 19.07.2019  Mühlenpfordtstraße 23 (4103) - 4103.04.404 - IZ 404 Raumplan Wolf     15
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Wolf, Klaus-Hendrik , Dr.-Ing. Dipl.-Inform. verantwortlich
Zuordnung zu Einrichtungen
Peter L. Reichertz (PLRI) Institut für Medizinische Informatik
Inhalt
Kommentar QUALIFIKATIONSZIELE:
Die Studierenden haben anhand ausgewählter Beispiele die Möglichkeiten der Virtuellen Medizin erfahren. Sie können zukünftig weitere Anwendungen der Virtuellen Medizin antizipieren.

INHALTE:
Die zunehmende Digitalisierung des Lebens und der Medizin stellt einen immensen Datenpool zur Verfügung, der Informationen über die Gesundheit des Einzelnen enthält. Geeignete Modelle ermöglichen die Nutzung dieser Daten zu Prophylaxe, Diagnostik und Therapie.
Simulationen und Untersuchungen des virtuellen Repräsentamen ermöglichen einen weitergehenden Erkenntnisgewinn über den realen Patienten. Auf über-individueller Ebene lassen sich Informationen von Gruppen zusammenführen und sowohl untereinander als auch miteinander vergleichen.

- Definition Virtuelle Medizin (VM)
- Individuelle und über-individuelle VM
- Transparenz
- Medizinische Dokumentation als Grundlage der VM
- Individuelle Virtualität: am Beispiel Anatomie, Operationssimulation
- Überindividuelle Virtualität: Prozessmodellierung, Simulation, Visualisierung
Literatur - Riener, R., Harders, M.(2012): Virtual reality in medicine. London: Springer. ISBN-13: 978-1447140108.

- Rouse, W.B., Boff,K.R.(2005): Organizational Simulation. Hoboken: John Wiley & Sons. ISBN-13: 9780471739449.

- Schwarz, J.(2017): 3D-Visualisierung der Anatomie und Funktion der unteren Extremität: Anatomische Darstellung im Zeichen moderner Animationstechnik. Saarbrücken: AV Akademikerverlag. ISBN-13: 9783330504325.
Bemerkung Beim Studium der Studienrichtung Medizinische Informatik wird empfohlen, das Nebenfach Medizin auszuwählen.
Server: LSF18 Impressum & Datenschutz