Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden    Semester: WiSe 2020/21      Switch to english language    Hilfe    Sitemap
Logout in [min] [minutetext]

Ölhydraulik - Modellbildung und geregelte Systeme - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung Langtext
Veranstaltungsnummer 2517040 Kurztext ÖlB
Semester SoSe 2019 SWS 2.0
Erwartete Teilnehmer/-innen 40 Max. Teilnehmer/-innen 40
Rhythmus jedes 2. Semester Studienjahr
Credits Belegung Keine Belegpflicht
Hyperlink  
Sprache deutsch
Termine iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 13:15 bis 14:45 woch Langer Kamp 19 - 19 a (3305) - 3305.03.317 - LK 19a.1 Raumplan Frerichs ,
Schattenberg ,
Stasewitsch
    35
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Frerichs, Ludger , Prof. Dr. verantwortlich
Schattenberg, Jan , Dipl.-Ing. begleitend
Stasewitsch, Ilja begleitend
Zuordnung zu Einrichtungen
Institut für mobile Maschinen und Nutzfahrzeuge
Inhalt
Kommentar Qualifikationsziele: Die Studenten besitzen nach erfolgreichem Abschluss dieses Moduls die notwendigen Kenntnisse um sowohl hydraulische Komponenten als auch typische Hydrauliksysteme als lineares, dynamisches, mathematisches Modell zu beschreiben. Ferner werden die Methoden zur Simulation und Auslegung geregelter hydraulischer Systeme vertieft.

Inhalte:
Grundlagen:
- Methoden zur mathematischen Beschreibung des linearen Übertragungsverhaltens von hydraulischen Regelstrecken (Beschreibungsmethoden im Zeit- und Frequenzbereich, Laplace-Transformation, Pol-Nullstellenplan, Frequenzgangsdarstellung, Blockschaltbilder)
Modellbildung von Komponenten und Systemen:
- Methoden zur Modellbildung am Beispiel hydraulischer Komponenten
- Methoden zur Linearisierung und Herleitung des Übertragungsverhaltens von :
o Leitungen
o Zylindern
o Motoren
o Ventilen (Druckventil und Wegeventil)
o Verstellpumpen
o Regelstrecke Stetigventil-Zylinder (Drosselsteuerung)
o Regelstrecke Verstellpumpe-Motor (Verdrängersteuerung)
o Sekundärregelung (Verdrängersteuerung am Konstantdrucknetz)
- Entwurf hydraulischer Regelkreise am Beispiel eines lagegeregelten Zylinderantriebs:
o Auslegungsverfahren
o Stabilität
o Stationäres und transientes Verhalten
o Empirische Verfahren in der Hydraulik
- Weiterführende Methoden der Reglerauslegung:
o Nichtlineare Methoden in der Hydraulik (Fuzzy-Regler, Adaptive Regler)
Simulation hydraulischer Systeme:
- Numerische Methoden und Besonderheiten bei hydraulischen Systemen
- Beispiele kommerzieller Programme zur dynamischen Simulation hydraulischer Systeme
Literatur Wird zu Beginn der Veranstaltung bekannt gegeben.
Server: LSF16 Impressum & Datenschutz