Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden    Semester: SoSe 2020      Switch to english language    Hilfe    Sitemap
Logout in [min] [minutetext]

Was mit Medien: Machen - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Blockveranstaltung Langtext
Veranstaltungsnummer 9090011 Kurztext
Semester SoSe 2018 SWS 2.0
Erwartete Teilnehmer/-innen 15 Max. Teilnehmer/-innen 15
Rhythmus keine Übernahme Studienjahr
Credits 3 Belegung Keine Belegpflicht
Hyperlink  
Sprache deutsch
Termine iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 09:45 bis 11:15 Einzel am 27.04.2018 Schleinitzstraße 20 (4207) - 4207.-01.-140 - SN 20.1 Raumplan   findet statt   15
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 10:00 bis 16:00 Einzel am 04.05.2018 Schleinitzstraße 20 (4207) - 4207.-01.-140 - SN 20.1 Raumplan   findet statt   15
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Sa. 10:00 bis 18:00 Einzel am 05.05.2018   findet statt   15
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 10:00 bis 16:00 Einzel am 01.06.2018 Schleinitzstraße 20 (4207) - 4207.-01.-140 - SN 20.1 Raumplan   findet statt   15
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Sa. 14:00 bis 19:00 Einzel am 16.06.2018   findet statt   15
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Becker, Janina verantwortlich
Kauffeld, Simone , Prof. Dr. verantwortlich
Weich, Andreas , Dr. verantwortlich
Zuordnung zu Einrichtungen
Projekthaus
Inhalt
Kommentar Die Teilnahme am parallel stattfindenden "Was mit Medien: Onlinekurs" ist für die Belegung des Seminars und das Praxisprojekt verpflichtend und bildet die theoretische Grundlage. Die Studierenden lernen die spezifische Medienkonstellation "Spiel" auf dieser Grundlage zu analysieren und selbstständig zu gestalten. Sie entwickeln ein Serious-Game, das sich auf einen der vier Forschungsschwerpunkte der TU Braunschweig bezieht. Bei der Spielentwicklung durchlaufen sie einen reflektierten Design-Prozess. Sie lernen Grundlagen von Projektmanagement kennen und wenden diese während der Entwicklung an. Über die eigenständige Entwicklung eines Spiels erlangen sie Handlungskompetenzen, welche sowohl im universitären Kontext als auch berufsqualifizierend anwendbar sind. Dafür werden weder programmier- noch designtechnische Kenntnisse vorausgesetzt. 
Leistung (Form / Umfang) Neben der aktiven Teilnahme an den Präsenzterminen werden die Studierenden eigenständig und angeleitet ein Spiel entwickeln, welches in der Entwicklungsphase stets begleitet wird. Die Spiele können dabei sowohl analoge Brett- oder Kartenspiele sein, auch mobile digitale Spiele sind denkbar. Die Teilnahme an Testspielen, die Erstellung eines spielbaren Prototyps und die Abgabe der dokumentierten Entwicklungsprozesse sind die Voraussetzung für die Vergabe von Leistungspunkten. Der Abschluss der Veranstaltung findet in Form einer Präsentation der Prototypen am 16.06.2018 im Rahmen der TU Night statt.
Server: LSF19 Impressum & Datenschutz