Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden    Semester: SoSe 2020      Switch to english language    Hilfe    Sitemap
Logout in [min] [minutetext]

Trends und Strategien im Automobilbau - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Blockveranstaltung Langtext
Veranstaltungsnummer 2522073 Kurztext
Semester SoSe 2018 SWS 1.0
Erwartete Teilnehmer/-innen 20 Max. Teilnehmer/-innen 20
Rhythmus jedes 2. Semester Studienjahr
Credits Die Vorlesung wird mit 2,5 Leistungspunkten bewertet Belegung Keine Belegpflicht
Hyperlink https://www.tu-braunschweig.de/iwf/pul/lehre/vorlesungen/tusia
Sprache deutsch


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Der, Antal Zoltan , M.Sc. begleitend
Sterz, Joachim , Dipl.-Phys. begleitend
Zuordnung zu Einrichtungen
Institut für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik
Inhalt
Kommentar Die Studierenden erhalten einen praxisorientierten Überblick über die Auswirkungen aktueller Trends in der Automobilindustrie und die daraus resultierenden Anpassungsstrategien für Automobilunternehmen. Die Herausforderungen sind vornehmlich durch komplexe wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Themen geprägt. Dies sind beispielsweise die Entwicklung globaler Märkte und Wettbewerbsstrukturen und die Nachfrage nach innovativen und umweltfreundlichen Produkten. In der Vorlesung Trends und Strategien im Automobilbau wird den Studierenden vermittel, dass diese Veränderungen zu einer weiteren Revolution im Automobilbau führen werden. Eine besondere Herausforderung stellen dabei die wirtschaftliche Produktion von Elektrofahrzeugen dar. Die Studierenden lernen u.a. wichtige entwicklungs- und produktionstechnische Aspekte hinsichtlich unterschiedlicher Leichtbaukonzepte von Fahrzeugkomponenten sowie der Elektrifizierung des Antriebstrangs. Konkrete Themen sind dabei Trends im Automobilbau, Leichtbau durch Gießen, Formhärten von Strukturbauteilen, Leichtbau am Beispiel des XL1, Leichtbau im Fahrwerk, Leichtbaupotentiale bei Kunststoffkomponenten, Entwicklung und Produktion von Elektroantriebe und deren wirtschaftliche Produktion. Den Studierenden wird dabei das Spannungsfeld innovativer Produkttechniken und komplexer Produktionsabläufe vermittelt. Aus industrieller Sicht wird in dieser Vorlesung die moderne produktorientierte Produktionstechnik dargestellt.
Literatur Produktionsleitsysteme in der Automobilfertigung;
Markus Kropik
Montageplanung - effizient und marktgerecht;
Engelbert Westkämper
Bemerkung Zu den Forschungsschwerpunkten der TU Braunschweig gehören u.a. Mobilität und Verkehr sowie Mikro-/Nano-Produktionstechnik. In den Bereichen Fahrzeug-, Verkehrs- und Transporttechnologien nimmt Deutschland eine internationale Spitzenstellung ein. Dabei ist vor allem die Automobilindustrie von zentraler wirtschaftlicher Bedeutung für Deutschland: Etwa jeder siebente Arbeitsplatz hängt direkt oder indirekt vom Automobil ab. Zu den zentralen Herausforderungen gehören die immer kürzeren Produktzyklen und zunehmende Variantenvielfalt, getrieben u.a. durch immer kürzere Innovations- und Technologiezyklen, intensiven Wettbewerb und die Erfüllung individueller Kundenwünsche. Die Produktionstechnik wird dadurch vor neue Anforderungen gestellt. Einerseits bedingt die steigende Produktvielfalt eine höhere Anlagenflexibilität und damit auch eine erhöhte Fertigungskomplexität, andererseits resultieren aus den kürzeren Produktlebenszyklen verkürzte Amortisationszeiträume für produktspezifische Betriebsmittelinvestitionen. Ein wesentliches Merkmal einer modernen produktorientierten Produktionstechnik ist eine stärkere Integration der produktseitigen Anforderungen in die Entwicklung zukünftiger Produktionssysteme und -technologien. Die Vorlesung vermittelt die industrielle Sicht auf die dargestellte moderne produktorientierte Produktionstechnik auch in der Lehre. Die genauen Termine und Räumlichkeiten der Blockveranstaltung werden durch Aushang oder auf der Institutshomepage bekannt gegeben.
Anmerkung Pool Die Vorlesungstermine werden in der Vorlesungsankündigung im IWF, im Altgebäude oder auf der Institutshomepage bekannt gegeben.
Leistung (Form / Umfang) Als Studienleistung wird eine 60-minütige Klausur angeboten.
Server: LSF18 Impressum & Datenschutz