Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Coronabedingt kann nicht garantiert werden, dass die Rauminformationen in den Veranstaltungen des WS 20/21 derzeit aktuell bzw. korrekt sind.
Startseite    Anmelden    Semester: SoSe 2020      Switch to english language    Hilfe    Sitemap
Logout in [min] [minutetext]

Info zur Überschrift : B 06 Physikalische Chemie (Modulnr.: CHE-STD3-25)

Hinweis :
Leistungspunkte:

0

Workload:

0 h

SWS:

5

Anzahl Semester:

2

Qualifikationsziele:

Die Studierenden kennen die spezifisch physikalisch-chemischen Grundbegriffe und Zusammenhänge. Sie beherrschen die Arbeitsmethoden der Physikalischen Chemie in den Gebieten Thermodynamik, Elektrochemie, chemische Reaktionskinetik und Transportprozesse. Dadurch sind sie befähigt, mathematische Formulierungen für physikalisch-chemische Sachverhalte zu entwickeln und anzuwenden, z. B. für die Modellierung von Phasengleichgewichten und von thermodynamischen und kinetischen Änderungen von Systemen. Die Studierenden sind in der Lage, Kinetik und Mechanismen chemischer Reaktionen von einem physikalischen Standpunkt aus zu betrachten und zu verstehen. Sie können über Symmetriebetrachtungen Moleküle qualifizieren und daraus chemische und spektroskopische Eigenschaften ableiten und verstehen. Durch den Einsatz von Datenbanken besitzen die Studierenden Kompetenz im Umgang mit elektronischen Medien sowie Kenntnisse über wissenschaftliche Informationsgewinnung, -analyse und -bewertung.

Inhalte:

Vorlesungen: Grundlagen der Thermodynamik von reinen Substanzen und einfachen Mischsystemen, die Hauptsätze der Thermodynamik, Grundlagen der Elektrochemie, grundlegende Kenntnisse von Transportprozessen, chemischen Reaktionskinetiken und Reaktionsordnungen. Temperaturabhängigkeit der Reaktionsgeschwindigkeit, Autokatalyse, Explosionen und oszillierende Reaktionen. Einführung in die Theorie der Molekülschwingungen, Grundzüge der Spektroskopie sowie der Symmetrie von Molekülen und der Symmetriepunktgruppen; Behandlung spezieller Aspekte wie IR/Raman-erlaubte/verbotene Übergänge und Übergangsdipolmomente. Übungen: Lösen von Aufgaben aus dem Bereich des in den Vorlesungen dargebotenen Stoffs, Vertiefung des Vorlesungsstoffs.

Lernformen:

Vorlesung / Übung

Prüfungsmodalitäten:

Modulabschlussklausur (Prüfungsleistung)

Literatur:

Modulverantwortlicher:

Hohm, Uwe , apl. Prof. Dr. rer. nat.

Einrichtungen Institute der Fachrichtung Chemie

Server: LSF18 Impressum & Datenschutz